Faszien - das besondere Gewebe

Der Begriff „Faszien“ findet seinen Ursprung im Lateinischen und bedeutet „Bündel“ oder „Band“ – eine treffende Beschreibung für dieses sehr zähe und reißfeste Bindegewebe. Die Faszien umhüllen beim Menschen die gesamte Muskulatur und erlauben es im Inneren, einzelne Muskelfaserbündel voneinander abzugrenzen. Gut strukturierte Faszien garantieren somit eine elastische und leistungsfähige Muskulatur. Wie ein Netz durchziehen Faszien den ganzen Körper und sorgen für Spannkraft von Kopf bis Fuß. Zwischen ihnen fließt zudem die Lymphe, eine Flüssigkeit, die im Körper für den Transport von Abfallprodukten aus den Zellen und aufbauenden Stoffen in die Zellen zuständig ist.

Faszien Lage im Muskel

Das kollagenreiche Fasziengewebe ist häufig kaum mehr als einen Millimeter dick. Erst in letzter Zeit haben Wissenschaftler die Bedeutung und die Wichtigkeit von Faszien erkannt. Manche bezeichnen sie sogar als das wichtigste Sinnesorgan unseres Körpers! Es gilt als erwiesen, dass verklebte Faszien der häufigste Grund für Rückenschmerzen bzw. Rückenprobleme sind! Das Faszientraining ist eine wirkungsvolle Ergänzung zum Muskeltraining! Dabei werden alte, ungleichmäßige, verklebte und unelastische Kollagenfasern gelöst und durch gleichmäßig strukturierte, lockere und elastische ersetzt.

Infarot - die wohltuende Wärme

Schon vor Tausenden von Jahren wussten die Menschen bereits von der positiven Wirkung wohltuender Wärme. Auch in heutiger Zeit werden diese Erkenntnisse in weiterentwickelten Methoden angewandt. Unser Fokus richtet sich insbesondere auf Infrarotwärme, einem bestimmten Teil des natürlichen Sonnenlichts.
„Durch die INFRAROLL® kann zum einen ein Faszientraining durchgeführt werden, zum anderen werden durch die Wärmeanwendung in Form von Infrarot zusätzlich positive Effekte erreicht.“

Aline Vogt Physiotherapeutin (B.Sc.) , Manualtherapeutin

  • Das Licht wird in verschiedene Bereiche unterteilt:
  • Ultraviolettes Licht 10 – 380 nm
  • Sichtbares Licht 380 – 750 nm
  • Infrarotes Licht 780 – 1 000 000 nm

Das Infrarote Licht wird nochmals in A, B, und C Strahlung folgender Wellenlängen unterteilt.

  • Infrarot A: 780 – 1400 nm
  • Infrarot B: 1400 – 3000 nm
  • Infrarot C: 3000 – 1 000 000 nm

INFRAROLL® wirkt im gesamten Spektrum